Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Abschluss Grundausbildung

Bericht vom 22.05.2017
8 Bild(er)  

Am Samstag, 20. Mai 2017 ging in Leonberg der diesjährige Grundlehrgang zu Ende.
Die 24 Lehrgangsteilnehmer(-innen) aus Grafenau, Leonberg, Rutesheim, Steinenbronn und
Weil der Stadt erlernten in 70 Ausbildungsstunden die grundlegenden Tätigkeiten im
Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. Dazu gehörten unter anderem Themen wie die Rechtsgrundlagen, Fahrzeugkunde, oder auch ein Abend mit dem Thema Brennen- und Löschen bei der Werks-feuerwehr Daimler-Benz. Hier wurde das Thema mit einem Experimentalvortrag interessant, anschaulich, und mit verschiedenen praktischen Versuchen vermittelt.
Welche Knoten gibt es bei der Feuerwehr, wie rette ich jemanden über eine tragbare Leiter, oder welche Möglichkeiten der Wasserentnahme hat die Feuerwehr, waren einige der Fragen, mit denen sich die Teilnehmer während dem Lehrgang beschäftigt haben.
Zusätzlich zu den typischen Feuerwehrtätigkeiten bekamen die Teilnehmer auch eine Ausbildung in erster Hilfe, diese fand an einem Freitag und zwei Samstagen statt.
Die Teilnehmer 2017 haben die praktischen und theoretischen Prüfungen mit durchschnittlich 84 von 100 Punkten abgeschlossen.
Zu unserer Freude erschienen die Kommandanten der verschiedenen Wehren zahlreich bei der Abschlussübung um sich selber ein Bild zu machen. Die Übung fand mit 3 Löschfahrzeugen statt und zeigte wie gut die Teilnehmer bereits das neu erlernte Wissen anwenden können.
Unser Lehrgangsleiter Holger Buch konnte im Anschluss die Teilnehmer zufrieden in ihre Wehren entlassen, wo sie das neu Erlernte nun anwenden und vertiefen können und so mit ihrem Einsatz und Wissen nun für den Schutz der Bevölkerung zur Verfügung stehen.
Ein herzlicher Dank gilt unserem Essensteam, welches uns auch in diesem Lehrgang wieder hervorragend versorgte und zum Abschluss ein leckeres Buffet zauberte um den Lehrgangsabschluss in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Für die meisten Teilnehmer aus dem Altkreis Leonberg geht es nun nahtlos im Truppmann 2 Lehrgang weiter um das Wissen weiter zu vertiefen. Anschließend startet der Atemschutz- und Sprechfunker Lehrgang.

Wir wünschen allen Lehrgangsteilnehmern in den kommenden Jahren viel Freude bei der Feuerwehr und immer eine gesunde Rückkehr von Übung und Einsatz.