Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Hilfsorganisationen feiern 1. Leonberger Blaulichtparty

Bericht vom 20.11.2017
1 Bild(er)  

Im Einsatz muss es schnell gehen, das ist allen Mitgliedern von Hilfsorganisationen bewusst. In solchen Situationen ist es wichtig, sich blind auf den anderen verlassen zu können. Dies klappt innerhalb einer Organisation sehr gut, nur was ist mit den anderen Helfern an der Einsatzstelle, wer kommt da eigentlich? Denn nur selten ist eine Hilfsorganisation alleine im Einsatz. Das sind Fragen, welche sich die Helfer stellen und diese Fragen haben sich auch die Leiter der jeweiligen Organisationen gestellt.

Die Lösung war schnell gefunden: Eine Leonberger Blaulichtparty muss her, mit dem Ziel dass sich die Mitglieder der einzelnen Institutionen auf privater, gemütlicher Ebene einmal richtig kennen lernen können. Dies war der Auftakt zur 1. Leonberger Blaulichtparty, die am 18.11.2017 in den Räumlichkeiten des THW Stützpunkts in Leonberg stattfand.

Bei leckerem Essen, guter Musik und kühlen Getränken waren die Hallen schon kurz nach Beginn der Veranstaltung gut gefüllt. Somit war den Organisatoren schnell klar, dieser Aufwand wird sich rentieren. Der Schirmherr Dr. Ulrich Vonderheid eröffnete mit seiner Rede die Veranstaltung am Samstagabend und richtet dabei einen großen Dank an alle Blaulichtretter in Leonberg. Dies ist etwas, was jeder ehrenamtliche und auch berufliche Retter gerne hört. Heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Seitens der Stadtverwaltung allerdings kein Thema, sie sind Ihren Rettern und Helfern für die geleistete Arbeit sehr dankbar. Auch der zukünftige Oberbürgermeister der Stadt Leonberg, Martin Kaufmann, ließ sich nicht zweimal bitten und nahm gerne an der Veranstaltung teil. Auch dies zeigt den Stellenwert der Hilfsorganisationen in Leonberg.

Gemeinsam gefeiert wurde bis spät in die Nacht und eins war allen Besuchern schnell klar, von dieser Veranstaltung muss es eine Wiederholung geben. Man benötigt einen Namen und eine Persönlichkeit hinter den Gesichtern, mit denen man täglich im Einsatz zusammenarbeitet.

Insgesamt 9 Hilfsorganisationen und zugehörige Institutionen sorgen täglich in Leonberg für die Sicherheit der Bürger und Gäste der Stadt. Dazu zählen die Polizei, das THW, das DRK, die Luftrettung DRF, die DLRG sowie die Feuerwehr. Alle mit einem Ziel: Gemeinsam, Hand in Hand, für Leonberg.

Ein großer Dank geht an alle Mitglieder der Hilfsorganisationen für die hervorragende Zusammenarbeit bei den täglichen Aufgaben und für eine sehr gelungene 1. Leonberger Blaulichtparty, an der alle ihren Anteil hatten. Ein weiterer Dank geht auch an die Sponsoren, die diese Veranstaltung sehr großzügig unterstützt haben. Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen:

Kreissparkasse Böblingen
Volksbank Region Leonberg
KFT Feuchter Funktechnik Ehningen
Schneiderei Bäuerle Leonberg
Autohaus Richt Leonberg
AS Getränke Logistik Leonberg
Hofladen/ Kartoffelhof Vincon Perouse
Gärtnerei Stammel Höfingen
Stadtwerke Leonberg