Freiwillige Feuerwehr Leonberg
Einsatzbilder

LKW in Mittelleitplanke gekracht

Einsatzdaten:
  • Alarmzeit: 22:49 Uhr
  • Datum: 29.09.2008
  • Einsatzort: Leonberg, BAB 8, km 212
  • Stichwort: Verkehrsunfall
Eingesetzte Fahrzeuge:
  • KdoW-1 Leonberg mehr
  • ELW Leonberg mehr
  • TLF-16/25 Leonberg mehr
  • VRW Leonberg mehr
  • RW-2 Leonberg mehr
  • GW-Licht Leonberg mehr
  • Dekon-P Leonberg mehr

Einsatzbericht:
Auf der BAB 8, bei km 212, war ein LKW in die Mittelleitplanke gekracht. Die Einsatzkräfte aus Leonberg befreiten den Fahrer und versorgten ihn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Anschließend wurde mit den Reinigungs- und Aufräumarbeiten begonnen.

Bericht aus der Leonberger Kreiszeitung:
Feuerwehr muss tonnenweise Käse bergen

Lastwagen durchbricht Leitplanke

Leonberg. Trotz einem schwer verletzten Fernfahrer und fast 200 000 Euro Schaden: Dieser Unfall im Autobahndreieck hätte schlimmer ausgehen können. Wieder hat ein ins Schleudern geratener Sattelzug eine Leitplanke durchbrochen, geriet aber nicht auf die Gegenfahrbahn.

Von Michael Schmidt

Wegen einer Nachtbaustelle hinter der Friedensbrücke waren am Montagabend kurz vor der Abfahrt Leonberg-Ost zwei Fahrspuren verengt, mobile Absperrwände hatten die Baustelle abgesichert. Nach Zeugenangaben sei ein 38 Jahre alter Fernfahrer gegen 23 Uhr ungebremst in einen der beiden Absperranhänger geprallt. Der 40-Tonnen-Kühlzug geriet ins Schleudern: 100 Meter weiter rammte er einen Baustellen-Lastwagen, der durch den gewaltigen Impuls quer zur Fahrbahn gedreht wurde. Die Absperrtafel wurde sogar 150 Meter weiter geschleudert. Am Lastzug knickte die Zugmaschine ein, der Sattelauflieger raste durch die Leitplanke nach links - glücklicherweise kam der Anhänger auf dem Mittelstreifen zum Stehen.

Der nicht angegurtete Fahrer wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und musste von Notarzt und Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand für den Fahrer aber nicht, so die Polizei, die den Schaden auf rund 186 000 Euro taxiert.

Ein Havariekommissar kümmerte sich um die verloren gegangene Ladung des Unglückslasters: 20 Leonberger Feuerwehrleute mussten tonnenweise Käse bergen. Erst um 4 Uhr morgens konnte der Verkehr wieder frei an Leonberg vorbeifließen.

Schon dreimal gab es in diesem Jahr schlimme Unfälle in der Region, weil schleudernde Lastwagen die Mittelleitplanken durchbrochen hatten: Im Februar geriet auf der B 10 ebenfalls ein Kühllaster ins Schleudern, weil er ein Stauende übersehen hatte. Wie durch ein Wunder verletzte sich nur der Fahrer leicht. Weniger Glück hatte ein 49 Jahre alter Autofahrer im Juli auf der A 81 bei Ludwigsburg. Er hatte keine Chance, als ein Lastwagen ins Schleudern geraten war und die Leitplanken durchbrochen hatte - ebenso wenig wie eine 41 Jahre alte Beifahrerin, die im September bei Möhringen von einem Metallteil erschlagen wurde, als ein Lastwagen über die A 8 schleuderte.

  • Bilder
  • LKW in Mittelleitplanke gekracht
  • LKW in Mittelleitplanke gekracht
  • LKW in Mittelleitplanke gekracht
  • LKW in Mittelleitplanke gekracht
  • LKW in Mittelleitplanke gekracht