Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Neues Löschfahrzeug in Dienst gestellt

Bericht vom 19.07.2019
3 Bild(er)   1 Film(e)  

Die Feuerwehr Leonberg hat am 19.07.2019 ein neues Einsatzfahrzeug vom Typ "Mittleres Löschfahrzeug" (MLF) in Dienst gestellt. Im Rahmen eines geselligen Beisamenseins der Abteilung Leonberg wurde das Fahrzeug offiziell bei der Leitstelle Böblingen angemeldet und in den Status "Einsatzbereit auf Wache" versetzt.

Die Kameraden der Abteilung schoben es im Anschluss auf seinen Platz in der Fahrzeughalle, um von nun an mit dem MLF die kommenden Einsätze bewältigen zu können. Dieses Ritual geht auf die Zeit vor der Motorisierung der Feuerwehren zurück, als von Pferden gezogene Löschwagen in Dienst gestellt wurden.

Im Vorfeld der Indienststellung haben sich in den vergangenen Wochen alle Feuerwehrleute der Abteilung Leonberg in vielen Übungsstunden mit der Fahrzeugtechnik und der Ausrüstung des neuen Fahrzeuges vertraut gemacht.

Das MLF ist auf der Feuerwache in der Römerstraße stationiert. Es rückt zu allen Brandeinsätzen in der Kernstadt als erstes Fahrzeug des Löschzuges aus. Durch die kompakten Abmessungen können auch bei widrigen Verkehrsverhältnissen die Einsatzstellen zügig und sicher erreicht werden. Dies wird mit den großen Löschfahrzeugen durch die zunehmende Dichte des fließenden und des stehenden Verkehrs immer schwieriger.

Das Fahrzeug wurde von der Firma Magirus-Lohr auf einem Fahrgestell vom Typ Iveco Daily 4x2 aufgebaut. Neben den üblichen Ausrüstungsgegenständen wie Schläuchen, Löschrohren u.a., verfügt das MLF über eine Druckzumischanlage für Schaummittel, eine Faltschlaucheinrichtung zur schnellen Wasserabgabe, vier Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum, einem LED-Lichtmast, einem Sprungretter sowie einem Lüfter mit Akkubetrieb. (mf)