Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Pferdemarktbar #13.1 goes Online

Bericht vom 13.02.2021
3 Bild(er)  

Der traditionelle Leonberger Pferdemarkt ist auf für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Leonberg jedes Jahr der Veranstaltungshöhepunkt. Mehrere Tausend Gäste möchten an diesem zweiten Dienstag im Februar verköstigt, unterhalten und bewirtet werden. Im Normalfall beginnen die Vorbereitungen für den Aufbau der Festlichkeit schon am vorausgehenden Wochenende. Die Fahrzeughalle wird zur Futtermeile mit Hunderten von Biertischbänken und der Carport zur Party-Location umgebaut.

Doch auch hier ist in 2021 alles anders: Während im Jahr 2020 der Pferdemarkt noch wie gewohnt durchgeführt werden konnte, befinden wir uns im Februar 2021 noch in einem Lockdown, da die hohe Zahl der Corona-Infizierten keine Festivitäten zulassen. So war relativ schnell klar: Die Pferdemarkt-Bar der Feuerwehr Leonberg - das partytechnische Zentrum am Pferdemarkt-Tag - kann nicht stattfinden. Das viele Herzblut, welches in den letzten Jahren in dieses Konzept geflossen ist und sich zu einer wahren Erfolgsgeschichte etablierte, brach einfach ersatzlos weg.

Deshalb überlegte sich der Abteilungsausschuss der Abteilung Leonberg für dieses Jahr etwas Besonderes: Die Pferdemarktbar goes Online - nicht als offizielle 14. Pferdemarktbar, sondern in seiner besonderen Form als die 13.1-ste. Deshalb lud die Abteilungsführung am Samstag nach der eigentlichen Pferdemarkt-Woche zu einem gemeinsamen Umtrunk in eine virtuelle Bar. Kurzerhand konnte hierfür der Lehrsaal umgebaut und mit der notwendigen Technik versehen werden, diese Party virtuell abzuhalten. Unsere traditionellen Bar-DJs erfüllten hierbei allerhand Song-Wünsche und unterhielten die virtuellen Barbesucher den Abend über. Zwei rasende Kameraden besuchten ein paar unserer Kameraden - selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Regelungen am Fenster oder im Garten mit Mund-Nasen-Schutz und entsprechendem Sicherheitsabstand - und interviewten diese, wie sehr ihnen der richtige Pferdemarkt fehle. Nicht fehlen durften auch Video-Grüße unserer Kameradinnen und Kameraden aus Kaltern, von ehemaligen Feuerwehrkameraden und befreundeten Narren Zünften, die sich mittlerweile als Stammgäste in der Pferdemarkt-Bar wie zu Hause fühlen.

Alles in allem war das neue Konzept gelungen und willkommen aufgenommen worden, auch wenn sich alle im nächsten Jahr lieber wieder auf die richtige, echte Party in der Pferdemarktbar #14 freuen werden.