Freiwillige Feuerwehr Leonberg

6. Ehrenabend der Feuerwehr Leonberg

Bericht vom 08.10.2021
19 Bild(er)  

Nach einer pandemiebedingten Zwangspause im letzten Jahr, fand am Freitagabend, den 08. Oktober, der 6. Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg statt. Hierzu begrüßte die Feuerwehr Leonberg unter Kommandant Wolfgang Zimmermann Gäste, Ehrengäste und zu ehrende Kameraden und Kameradinnen in der Gebersheimer Gäublickhalle. Musikalisch eröffnet und untermalt wurde der Abend durch die Sängerin Milla Kariegus.

"Ehre wem Ehre gebührt" war schon das Motto der vorherigen Ehrenabende. Und Ehrungen gab es viele durchzuführen wie auch nachzuholen. Doch nicht nur in den eigenen Reihen gab es besondere Leistungen auszuzeichnen. Es wurden auch vier Leonberger Unternehmen als "Partner der Feuerwehr" dekoriert.

In seiner Ansprache dankte Wolfgang Zimmermann, der Kommandant der Feuerwehr Leonberg, insbesondere den Partnern der anwesenden Feuerwehrangehörigen. Das Ehrenamt erfordert viel Tribut, da braucht es eine starke Unterstützung. Dank gab es auch für das Durchhaltevermögen und die Gemeinschaft, die alle während der Pandemie bewiesen haben. Die Feuerwehr konnte diese schwere Zeit trotz massiver Einschränkungen sehr gut durchschreiten. Dies forderte Flexibilität und Umstellung. Zeigte aber auch neue Wege und Möglichkeiten auf. Onlinetrainings und -ausbildungen erwiesen sich als hervorragende Ergänzung der bisher regulären Trainings in Präsenz. So konnte der hohe Ausbildungsstand der Feuerwehr Leonberg beibehalten und die Sicherheit der Bürger zu jeder Zeit sichergestellt werden.

"Die Feuerwehr Leonberg ist schon was Besonderes" Mit diesen Worten eröffnete der Oberbürgermeister Martin Georg Cohn sein Grußwort. Er dankte den Feuerwehrkameraden und -kameradinnen für die zahlreichen, selbstlosen Einsätze. Sie sind es, die an 365 Tagen rund um die Uhr für die Bürger Leonbergs da sind. Dies kann nicht stark genug gewürdigt werden. Doch auch die Zusammenarbeit der Blaulichtorganisation, insbesondere im Rahmen des Katastrophenschutzeinsatzes beim Hochwasser im Ahrtal, sei grandios gewesen. Umso wichtiger ist und bleibt die kontinuierliche Investition in die Ausrüstung und Ausbildung der Feuerwehr, um die Leistungsfähigkeit stetig zu verbessern. Die Feuerwehr kann sich der vollen Unterstützung der Stadtverwaltung und des Gemeinderats sicher sein.

Nicht nur direkte personelle Unterstützung und Engagement als Mitglied der Feuerwehr sind wichtig. Auch die Freistellung von Arbeitnehmern im Einsatzfall ist elementar für eine funktionierende Feuerwehr. Aus diesen Gründen zeichnete Oberbürgermeister Cohn zusammen mit Wolfgang Zimmermann und Markus Priesching (Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Böblingen) die folgenden drei verdienten Leonberger Unternehmen als "Partner der Feuerwehr" aus:

Kucher Steuerberater, Leonberg-Höfingen
Kreissparkasse Böblingen, Leonberg
Simon Kienitz Zimmerei und Holzbau, Rutesheim

Die Feuerwehr Leonberg ist auch stolz und glücklich darüber, durch ein weiteres örtliches Unternehmen große Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit zu bekommen. Aus diesem Grund wurde als viertes Unternehmen das Kino Traumpalast ebenfalls als "Partner der Feuerwehr" ausgezeichnet. Oberbürgermeister Cohn würdigte alle vier Unternehmen und sprach seinen Dank aus. Die Feuerwehr brauche Partner, intern wie extern.

Eine weitere besondere Auszeichnung und auch ein Highlight des Abends war die Ehrung von Siegfried Röckle für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Leonberg. Nicht nur weil die Laudatio von seinem Sohn Volker Röckle, selbst Abteilungskommandant der Feuerwehrabteilung Leonberg, gehalten wurde. Sondern auch aufgrund der bemerkenswerten Laufbahn und des Geleisteten von Siegfried Röckle. Er war seit 1966 Gerätewart und von 1984 bis 1994 Abteilungskommandant in Leonberg. 1995 wurde er vom Gemeinderat der Stadt Leonberg zum Ehrenkommandanten ernannt. Siegfried war es auch, der Leonberg mit seinen Mitstreitern als anerkannten und bis heute bewährten Stützpunkt für die Atemschutzgeräteträgerausbildung des Landkreis Böblingen etablierte. (jk)

Im Folgenden sind die weiteren Ehrungen aus dem Jahr 2020 und 2021 aufgeführt:

Ehrungen Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.
Frey, Jannik für 10 Jahre
Mörk, Klaus für 30 Jahre

15 Jahre aktiver Feuerwehrdienst
Renschler, Marcel
Wallenta, Armin
Binder, Simon
Koblitz, Sven
Schmalz, Carola
Burger, Julia
Stammel, Sebastian
Hering, Marco

25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst
Falke, Ralf
Marquardt, Tim
Rentschler, Sascha
Staiger, Lutz
Tzibilis, Filaktos
Tzibilis, Apostolos
Vogt, Oliver
Bräunig, Steffen
Hering, Markus
Pflieger, Thorsten

30 Jahre Mitglied Feuerwehr Leonberg
Bayer, Frank
Kienitz, Manuel
Laun, Thorsten
Nowak, Joachim
Tröscher, Martin
Schnepf, Stephanie

40 Jahre Mitglied Feuerwehr Leonberg
Schwarz, Gerhard
Grau, Jochen
Müller, Gerhard

40 Jahre aktiver Dienst (Gold) und Mitgliedschaft Feuerwehr Leonberg
Frühwald, Peter
Röckle, Volker
Jauß, Gerald

50 Jahre aktiver Dienst (Gold in besonderer Ausführung) und Mitgliedschaft Feuerwehr Leonberg
Bauer, Walter

50-jährige Mitgliedschaft Feuerwehr Leonberg
Maier, Peter

70-jährige Mitgliedschaft Feuerwehr Leonberg
Jüngling, Werner
Widmann, Karl

Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr Böblingen
Manghard, Elena
Tzibilis, Filaktos
Irschik, Daniel
Hering, Marco
Burger, Thomas

Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber
Kugel, Sandra

Kreisfeuerwehrverband Böblingen Ehrenmedaille in Bronze
Hansch, Andreas
Hartmann, Felix
Rentschler, Sascha

Kreisfeuerwehrverband Böblingen Ehrenmedaille in Silber
Buch, Holger
Bräunig, Steffen
Schultheiß, Matthias
Köberle, Gisbert
Müller, Rainer

Deutscher Feuerwehrverband Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze
Bauser, Markus

Landesfeuerwehrverband Ehrenmedaille Silber
Pflieger, Manfred
Schwegler, Armin