Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Tolle Erfolge bei der Firefighter Combat Challenge

Bericht vom 11.09.2022
6 Bild(er)  

(mf) Über wirklich tolle sportliche Leistungen konnten sich am 2. Juli und am vergangenen Samstag sieben Leonberger Feuerwehrleute freuen: Sie hatten sich in Ediger-Eller an der Mosel und auf dem Potsdamer Platz in Berlin der "Firefigher Combat Challenge" gestellt und konnten dort sehr gute Ergebnisse erringen.

Die Firefighter Combat Callenge kommt ursprünglich aus den USA und hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten auch in Europa etabliert. Bei dem in Feuerwehrkreisen auch als "die zwei härtesten Minuten des Sports" beschriebenen Wettkampf, wird in fünf nacheinander zu durchlaufenden Stationen eine der ureigensten Aufgaben der Feuerwehr simuliert: Die Brandbekämpfung und Menschenrettung bei einem Wohnhausbrand.

In der Einzelwertung treten hier pro Lauf zwei Feuerwehrleute in vollständiger Schutzausrüstung und mit angeschlossenem Atemschutzgerät gegeneinander an. Entscheidend für die Platzierung ist letztlich aber die benötigte Gesamtzeit zum Durchlaufen des Parcours. Der aktuelle Weltrekord liegt hier übrigens bei 1:14 Minuten.

Die erste Herausforderung ist der Turmlauf. Nach dem Startsignal wird ein 19 kg schweres Schlauchpaket vom Boden aufgenommen und damit möglichst schnell auf den 12 m hohen Turm gestiegen. Oben angekommen muss eine 19 kg schwere Schlauchrolle an einem Seil nach oben gezogen werden.
Danach geht es so schnell wie möglich, aber Stufe für Stufe wieder nach unten. Dort wird das Aufbrechen einer Tür mit Brechwerkzeug simuliert. Hierzu wird ein 72 kg schweres Gewicht auf einer Gleitbahn mit dem Vorschlaghammer 1,5 m weit nach hinten geschlagen.
Nach dem Durchlaufen eines Slaloms und einem simulierten Löschangriff mit Schlauch und Strahlrohr, wartet auf die bereits erschöpften Wettkämpfer die letzte, härteste und oft alles entscheidende Herausforderung: Eine flach auf dem Boden liegende, 80 kg schwere Rettungspuppe muss hochgehoben und dann über eine Strecke von 30 m rückwärts ins Ziel geschleppt werden.

Ergebnisse beim Wettkampf in Ediger-Eller an der Mosel
Paul Hild 02:09.08
Benjamin Fleischer 02:17.36
Ruben Werbke 02:37.79
Heiko Stecher 03:53.79


Ergebnisse beim Wettkampf auf dem Potsdamer Platz in Berlin
Simon Binder 02:08.34
Benjamin Fleischer 02:10.97
Ruben Werbke 02:29.66
Kevin Schmidt 02:30.66
Jens Köwilein 02:43.47

Weitere Informationen zur Firefigher Combat Callenge gibt es hier: www.firefighter-challenge-germany.de