Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Jugendfeuerwehrzeltlager in Hauenstein

  • Bericht vom 17.06.2004
  • Am Dienstag den 01.06 startete die Jugendfeuerwehr Leonberg mit 27 Jungs und Mädels zum Jugendfeuerwehrzeltlager des Landkreises Böblingen, das dieses Jahr in der Schuhstadt Hauenstein (Südwestpfalz) stattfand. Leider regnete es schon bei der Ankunft auf dem Lagerplatz, trotzdem schlugen wir unsere 4 Großraumzelte in Rekordzeit auf. Nach kurzer Teambesprechung inclusive Aufgabenverteilung blieb der Rest des Tages zur freien Verfügung. Diese wurde zu verschiedenen Ball- und Kartenspielen oder einfach zum Abhängen genutzt.

    Am Mittwoch traten dann 12 Gruppen bei der Lagerolympiade gegeneinander an. 13 Stationen unter anderem Sumo-Ringen, Speerwurf, Angeln, Theater und Seilbeutel-Weitwurf mussten zusammen bewältigt werden. Trotz des einsetzenden Regens hatten alle Akteure viel Spaß an der Sache. Die Gruppen mit Leonberger Beteiligung erreichten den zweiten, fünften und sechsten Platz.

    Tags darauf besuchten wir das Erlebnisbad "Plubb" in Pirmasens. Die lange Wasserrutsche fand bei Groß und Klein reges Interesse. Nach ausgiebiegem Baden und Umhertollen machten wir uns bei schönem Wetter auf in den Biosphärenpark. Dort konnte man die heimische Natur in schwindelerregenden Höhen erkunden. Die Besucherwege sind nämlich auf Stahl-Stelzen hoch oben in den Baumkronen gebaut. Ein Bauwerk, das man nicht alle Tage zu Gesicht bekommt. Nachdem der Wissensdurst gestillt war, stillte man seinen eigenen Durst im dortigen Café bei einem Eis.

    Den vorletzten Tag konnte man bei verschiedenen Workshops wie zum Beispiel Klettern oder Besuch des Technikmuseums Speyer verbringen. Der Großteil der Jugendfeuerwehrler ließ sich von den technischen Wunderwerken in Speyer beeindrucken. Dort konnte unter anderem ein Jumbo-Jet, ein U-Boot, Oldtimer-Feuerwehrautos und vieles mehr bestaunt werden. Das Museums-Quiz war unseren Superhirnen nicht gewachsen und schnell gelöst. Bei der abendlichen Barbecue-Party ließen wir uns alle die Leckereien vom Grill schmecken. Gegen später konnte wer wollte sich noch den Kinofilm ?Findet Nemo? zu Gemüte führen.

    Samstag war dann Tag der Abreise. Wehmütig wurden die Zelte abgebaut und Abschied genommen. Gegen Mittag traten wir dann die Heimreise in Richtung Leonberg an. Dort packten noch mal alle mit an und versorgten die Ausrüstung oder schruppten die Zeltplanen.
    Zu einem gelungenem Abschluss wurden noch ein paar Würstchen auf den Grill gelegt, damit sich das Putzkommando noch mal stärken konnte.

    Abschließend lässt sich sagen, dass alle Jugendfeuerwehrler sehr viel Spaß hatten, es keine Probleme gab und sich wohl jeder auf das Zeltlager 2005 freut.
  • Bilder
  • Das Lagerleben
  • Eine Mannschaft der Lagerolympiade
  • Workshop: Klettern!
  • Baumwipfelpfad im Biosphärenpark
  • Abendliche Lagerromantik