Freiwillige Feuerwehr Leonberg

2. Etappe - Kirchheim - Laupheim

  • Bericht vom 01.07.2006
  • Heut geht's uff d' Alb nuff!

    Nach einem gemütlichen Einrollen ging es an die erste Bergetappe der dritten Kategorie über 400 Höhenmeter auf den Römerstein. Leider hatten wir zu wenige rote Punkte, so dass alle sieben Bergkönige in ihren normalen Trikots weiterfahren mussten.

    Die leeren Energiespeicher konnten wir dann in Donnstetten am reichhaltigen Fitnessbuffet unseres Kochs, Fahrers und Mechanikers Marc W. wieder auffüllen. Frisch gestärkt ging es sanft gewellt weiter über die Albhochfläche. Gemäß Uwe's Law: "Wo's rauf geht, geht's auch wieder runter" wurden wir mit einer rasanten Abfahrt nach Blaubeuren zum Blautopf belohnt (Vmax = 57km/h). Nach kurzer Erkundung des Blautopfs durch die Träger der gelben Trikots, setzten wir unsere Fahrt Richtung Etappenziel Laupheim fort.

    Ohne Tal keine Qual! - Dank des Geheimtipps eines "ortskundigen" Radfahrers (grml) mussten wir feststellen, dass nicht alle Wanderwege für Mountainbiker befahrbar sind. So schoben wir die Räder einige Höhenmeter hinauf bis zur nächsten Straße. Die letzten 30 Kilometer nach Laupheim legten wir vom Hunger getrieben mit Rekordtempo zurück.

    Morgen steht die Vervollständigung der Gruppe und der Wechsel des Einmann-Serviceteams an. Armin streng dich an! Marc hat die Messlatte sehr sehr hoch gelegt.
  • Bilder
  • Auf dem Weg zur Alb
  • Auf rasanter Fahrt
  • Das Fitnessbuffet
  • Am Blautopf
  • 2. Etappe - Streckenprofil