Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Kältegewöhnung oder der Spaß mal vor der Arbeit

Bericht vom 09.01.2009
6 Bild(er)  

Zum Flutlichtrodeln trafen sich die Jugendgruppen der Leonberger Hilfsorganisationen am Freitag Abend am Rappenberg zu Leonberg.
Gegen 17 Uhr wurden am Rappenberg die Scheinwerfer in Stellung gebracht und der Berg so in ein sanftes Licht gehüllt. Hierfür stellten das THW und die Feuerwehr 15 KW Lichtleistung zur Verfügung. Damit wurde den ca. 50 Rodelfreunden der Jugendgruppen der Hilfsorganisationen das Rodeln bis in die späten Abendstunden ermöglicht. Trotz frostiger Temperaturen hatten alle einen Riesenspaß und zur Krönung gab es noch warme Getränke aus dem Mannschaftswagen.
Während sich die Jugendleiter Armin S. von der Feuerwehr und Daniel R. vom Technischen Hilfswerk über die gelungene gemeinsame Aktion freuen, blicken sie schon auf das kommende Event. So steht am Samstag das gemeinsame Sammeln der Christbäume im Stadtgebiet von Leonberg auf dem Plan. Also nochmal rauf auf den Schlitten und runter den Buckel.

Nach etlichen Abfahrten wurde der Berg gegen 20 Uhr wieder der Nacht übergeben. Die Jugendlichen kehrten mit ihren Betreuern wieder in Ihre Unterkünfte zurück, in der Gewissheit, dass die vier Jugendgruppen von DLRG, DRK, Feuerwehr und THW gemeinsam am nächsten Tag wieder unter dem Motto "4 gewinnt" für Leonberg da sein werden.