Freiwillige Feuerwehr Leonberg

4. Etappe - Wangen im Allgäu - Feldkirch

  • Bericht vom 03.07.2006
  • On the road again!

    Wie bereits erwähnt fand am Vorabend der Wechsel des Einmann-Serviceteams statt. Armin wurde von Marc mit den Vorlieben und Macken jedes einzelnen Fahrers bekannt gemacht. Die Einweisung in die Handhabung des Gurkenhobels (Patent bereits angemeldet) nahm den Großteil der Übergabe in Anspruch.

    Im Anschluß fuhr die gesamten Gruppe in die Wanger Altstadt. Hier haben wir bei Pizza und Eis die Quereinsteiger Martin, Michael und Ruben begrüßt und Marc in den wohl verdienten Ruhestand entlassen.

    Zu Beginn der heutigen Etappe erwartete uns eine rasante Abfahrt durch die endlosen Weiden des Allgäus hinunter an den Bodensee. Kaum hatten wir Lindau erreicht, startete ein Marathon-Badehosen-Shopping quer über die Insel.

    Nach unserem Mittags-Picknick an einem idyllischen Fleckchen mit Ausblick auf den Bodensee setzten wir bei sehr hohen Temperaturen unsere Fahrt in Richtung Österreich fort. Auf Grund des fehlenden Radwegenetzes im Rheintal, mussten wir die letzten 50km auf viel befahrenen Straßen zurücklegen. Dies erforderte die volle Konzentration des Navigators und aller Fahrer - gut gemacht Matze!

    Am Hotel angekommen empfing uns Armin, welcher bereits die Leitung des Hotels Löwen übernommen hatte. Trotz des verlockenden Angebots hoffen wir, dass Armin uns weiterhin begleitet.

    Nachdem die Berge heute schon sehr nahe gerückt sind, werden wir sie morgen wohl unter die Räder nehmen müssen.
  • Bilder
  • Unsere Gurkenhobler
  • 1, 2, 3 ... - vollzählig!
  • Rheintalexpress
  • Empfangschef Armin bei der Arbeit
  • 4. Etappe - Streckenprofil