Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Jahreshauptversammlung 2004 und Kommandantenwahlen

  • Bericht vom 08.03.2004

  • Neue Führung bei der Feuerwehr Leonberg



    Am 30.01.2004 fand in der Festhalle Gebersheim die alljährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg statt. Stadtbrandmeister Jürgen Raisch, der in gewohnt souveräner Art und Weise durch die Tagesordnungspunkte führte nutzte die festliche Gelegenheit um den Feuerwehrleuten und deren Arbeitgebern, aber auch den befreundeten Hilfsorganisationen und der Stadtverwaltung für die hervorragende Zusammenarbeit im vergangenen Jahr zu danken. Er betonte, dass gerade in finanziell schwierigen Zeiten nicht selbstverständlich sei einen ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen während der Arbeitszeit zu Feuerwehreinsätzen, aber auch zur Fortbildung freizustellen. In diesem Zusammenhang bedankte er sich auch nochmals bei der Stadtverwaltung, die trotz angespannter Kassensituation die dringend notwendige Investition in drei neue Mannschaftstransportwagen tätigte. Voraussetzung hierfür war selbstverständlich auch die Zusage des Innenministeriums und des Regierungspräsidiums, die sich ebenfalls an den Anschaffungskosten beteiligten.
    Diese Investition war dringend notwendig, da nicht nur alle drei betroffenen Fahrzeuge über 20 Jahre alt waren sondern eines der Fahrzeuge nicht mehr zu reparieren war.
    Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde auch bekanntgegeben, dass Fritz Phillipin als Leiter der Altersabteilung von Erich Jauß abgelöst wurde.
    Auch bei der Leitung der Jugendfeuerwehr gibt es zum Jahresbeginn 2004 einige Änderungen zu vermelden. Jugendwart Matthias Fritz und sein Stellvertreter Fritz Bruckner traten aus beruflichen Gründen von ihren Ämtern zurück. Die Nachfolger werden Markus Bauser und Manuel Braun sein.
    Vor personellen Änderungen blieben aber auch die aktiven Abteilungen diesmal nicht verschont. Unser Leitender Notarzt Dr. Reimer Gschwend beendete seinen Dienst, nachdem er sich bei einem Dienstunfall schwer verletzt hatte und noch heute mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen kämpft.
    Stadtbrandmeister Jürgen Raisch stellte sich nach Ablauf seiner fünfjährigen Wahlperiode nicht mehr zur Wahl. Die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg hatten daher bei der diesjährigen Hauptversammlung die Aufgabe eine neue Führungsspitze zu wählen.
    Zur Wahl stellten sich folgende Personen:

    ´
    Gesamtkommandant:Günter Widmaier
    1. Stellvertreter:Jürgen Ziegler
    2. Stellvertreter:Rainer Koch
     Martin Tröscher
     Volker Röckle


    Die Wahl zum Gesamtkommandanten konnte Günter Widmaier für sich entscheiden. Mit der Bestätigung durch den Gemeinderat übernahm er die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg von Stadtbrandmeister Jürgen Raisch.
    Als ersten Stellvertretenden Kommandanten wählten die Feuerwehrangehörigen Jürgen Ziegler in das Führungstrio.
    Die Wahl zum zweiten Stellvertreter konnte der Höfinger Abteilungskommandant Rainer Koch mit überwältigender Stimmenmehrheit für sich entscheiden.

    Durch die Wahl des Leonberger Abteilungskommandanten Günter Widmaier zum Gesamtkommandanten war auch dieser Posten und der seines Stellvertreters neu zu besetzen. Nach intensiver Beratung entschloss man sich in der Abteilung Leonberg zukünftig auf ein Führungskonzept mit zwei Kommandanten-Stellvertretern zu bauen.
    Am 08.03.2004 wurde im Rahmen einer außerordentlichen Abteilungsversammlung eine neue Abteilungsführung gewählt.
    Zur Wahl standen folgende Kandidaten:

    Abteilungskommandant:Jürgen Ziegler
    1. Stellvertreter:Rainer Bäuerle
    2. Stellvertreter:Gerald Jauß
     Waldemar Tripke
     Martin Tröscher


    Nach Auszählung aller Stimmen ergab sich folgendes Wahlergebnis für die Abteilung Leonberg:
    Neuer Abteilungskommandant ist Jürgen Ziegler mit seinen beiden Stellvertretern Rainer Bäuerle und Gerald Jauß.

    Wir wünschen allen neugewählten Führungskräften viel Erfolg in ihrer neuen Position.